Blog-Seiten

Aber dann...


Ich habe schon daran gedacht, die Sache mit dem Altstadt-Granprix hinzuschmeissen. Dann bin ich halt doch durch strömenden Regen nach Bern gefahren, dann habe ich die Startnummer geholt, dann habe ich mir im Regen noch nasse Jeans geholt, dann bin ich im Coop-Restaurant einen Tee trinken gegangen, dann habe ich die Sachen aus dem Auto geholt und bin in die Garderobe gegangen, dann habe ich gemerkt, dass ich die Startnummer im Auto gelassen habe, dann bin ich zurück und habe mich gleich beim Auto umgezogen, dann bin ich schlecht gelaunt in meine Startgruppe 13 gegangen, dann...

...ja, dann war plötzlich alles anders. Ich bin losgelaufen, es hat wieder zu regnen begonnen, ich lief weiter und - kam natürlich auch an! Sogar mit einer besseren Zeit, als letztes Jahr, trotz wiederum zu wenig Training.
Frisch geduscht und angezogen ging ich noch in die Stadt, mir den Grand-Prix anschauen. Eine Stunde lang, bis ich kalt hatte und nach Hause ging. Jetzt bin ich an der Wärme und müde und der Bericht ist auch schon geschrieben.
Die Lauf-Statistik:
2004: 35:42
2006: 34:16
2009: 31.34
2010: 32.50
2011:  33.38
2012: 33.04